Gute Noten und viel Schlafen – Lichtblicke in der Corona-Zeit

Von Yoshiyuki Fukuda

Das vergangene Jahr war eine große Herausforderung für uns alle. Vieles, was für uns junge Leute zum Alltag dazu gehört hat, ist gerade nicht möglich: den Freundeskreis treffen, Partys, Reisen. Aber war das vergangene Jahr deswegen einfach nur trist und grau? Wir haben mal bei unseren Besucher*innen nachgefragt. Heute, nach kurzer Pause, machen wir weiter mit Yoshi.

Was sind drei positive Dinge, die dir im letzten Jahr passiert sind?

  1. Bei Klausuren habe ich gute Noten bekommen. 
  2. Ich hab mir einen neuen PC gekauft. 
  3. Mehr gibt´s nicht. Sorry!

Was hast du in den letzten Monaten Neues gelernt?
Mathe! Die Mathematik, die wir am Gymnasium gelernt haben, ist nämlich ganz anders Mathematik für Informatiker. Letztere ist viel abstrakter, man kann sie sich nicht so einfach vorstellen. 

Was machst du um dich bei guter Laune zu halten?
Gut schlafen, zocken, mit Freunde zu unterhalten. Momentan zocke ich gerne Shooter. Und nebenbei läuft Zoom, damit ich mich parallel mit meinen Freunden unterhalten kann. 

Wofür würdest du dir ein Kompliment geben in Bezug auf das letzte Jahr?
Ich hab gut für die Klausur gelernt.

Was kann der Club in dieser Zeit für dich tun? 
ClubIn kann dafür sorgen, dass ich mich zwischen dem Lernen gut entspannen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.