Wohin mit der Zeit? – 5 Ideen für Corona-Zeit daheim


Von Agnieszka Biernacka
Für jeden von uns ist die aktuelle Lage neu und stellt uns vor Herausforderungen. Von heute auf morgen ist alles zu – Kinos, Schwimmbäder, Sprachschulen und die Freund*innen darf man plötzlich auch nicht mehr treffen. Wir sollen weiterhin auf unbestimmte Zeit Zuhause bleiben, aber alle interessanten Netflix Serien oder Filme hat man schon gesehen. Da stellt sich nun die Frage – “Was soll ich nun machen?” Keine Sorge! Wir haben für euch ein paar Ideen, dank der die Zeit für euch schneller vergeht.

1. Frühjahrsputz
Frühling ist da, Zeit für den Frühjahrsputz! Aber wer hat so richtig Lust darauf, die Wohnung und eigenen Schrank aufräumen? Wahrscheinlich denkt sich die Mehrheit von euch: “NEIN!” Aber seht es eher als eine Chance. Alle Sachen, die ihr vielleicht seit langem verlegt, können jetzt Schritt für Schritt erledigt werden. Macht euch eine Liste und erledigt jeden Tag eine Kleinigkeit. 

2. Bücher lesen
Ich weiß nicht wie es euch geht, aber mir fehlt immer die Zeit zum Bücher lesen. Ich leihe oft was aus und dann muss ich es irgendwann mal zurückgeben, ohne es gelesen zu machen – weil ich einfach nicht dazu komme. Wenn es aber soweit ist, dass ich was lese, denke ich mir… “Ich sollte es öfters machen, es macht so viel Spaß.” So, jetzt ist der richtige Zeitpunkt. Macht euch einen warmen Tee oder Kaffee, nehmt eine Decke und vertieft euch in die Bücherwelt. Anbei findet ihr einen sehr interessanten Artikel dazu, wie ihr an die Bücher rankommt und gleichzeitig kleinere Unternehmen in München unterstützt: München: Buchhändler liefern wegen Coronavirus – München – SZ.de. Es gibt auch eBooks zum kleinen Preis, die ihr auf den Seiten von Buchhandlungen wie Thalia oder Hugendubel herunterladen könnt. Münchner Stadtbibliothek hat auch eine Aktion für euch: Digitalabo drei Monate lang für alle Münchner*innen! Mehr Infos findet ihr hier: https://www.muenchner-stadtbibliothek.de

3. Sport 
Trotz Ausgangsbeschränkungen in Bayern ist es bisher noch erlaubt, draußen Sport zu treiben, man kann es aber notfalls auch daheim machen. Um euch in die richtige Stimmung zu versetzen, zieht am besten auch euer Sport-Outfit an. Schaltet euren Computer an und startet ein YouTube-Workout! Oder realisiert euer ganz eigenes Programm. Es gibt genug Videos/Tutorials, die für als Inspiration gelten können. Hier könnt ihr zum Beispiel euer gehamstertes Klopapier ins Workout einbinden:  (https://www.youtube.com/watch?v=RIYv0mFV81I). Gerade wenn man viel Zeit Zuhause verbringt, ist Bewegung wichtig um dem “Lagerkoller” vorzubeugen – also um nicht durchzudrehen, weil einem die Decke auf dem Kopf fällt. Ihr wisst ja: Ein gesunder Geist in einem gesunden Körper!” 

4. Selber Kochen und Backen
Das ist die nächste Tätigkeit, für die uns einfach oft Zeit und Lust fehlt. Einkaufsliste machen, Einkaufen gehen, dann in der Küche stehen bis das Essen fertig ist und als ob das nicht genug wäre, noch aufräumen – im Alltag, nach einem langen Arbeitstag ist das einfach oft für einige von uns zu viel. Aber jetzt können wir uns mehr Zeit nehmen, unsere Kreativität anschalten und loslegen! Hier auf unserem Blog findet ihr schon jede Menge Rezepte aus aller Welt! Probiert euch einfach durch! ClubIn Chefkoch Jamschid wird auch für euch ein Tutorial vorbereiten, also bleibt dran!

5. Eine Fremdsprache lernen
Fremdsprachen lernen oder üben war noch nie so einfach wie heutzutage. Es gibt genug kostenlose Online Angebote (https://www.dw.com/de/deutsch-lernen/s-2055), Webseiten mit Übungen oder auch Lerngruppen (https://www.goethe.de/de/spr/ueb.html). Wer nicht strikt über ein Unterrichtsbuch lernen mag, kann Sprachkenntnisse ebenfalls durch’s Anschauen von Filmen oder Lesen von Online-Zeitungen verbessern. Mein Tipp zum Deutsch lernen: Lest euch einfach durch unsere vielfältigen Blogartikel. Jede*r findet was für sich!

Und wenn ihr am Freitagabend unseren ClubIn vermisst, könnt ihr einfach an unseren Gruppen-Video-Chat teilnehmen. Wir sind für euch da – auch von Zuhause aus! Schreibt uns einfach über Facebook (ClubIn München – Internationaler Treff) oder Instagram (clubin_muenchen), wenn ihr teilnehmen möchtet. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.