Die ganze Woche mit Gastkindern zuhause? Wir haben einen Rat für euch!

Von Agnieszka Biernacka
Die Frage des Monats lautet: “Was soll ich die ganze Zeit mit meinen Gastkindern Zuhause machen?” Wir wissen, liebe Au pairs, es ist nicht einfach. Die Kinder können sich oft nicht lange auf eine Sache konzentrieren und als ob das nicht genug wäre, dürfen sie nicht richtig draußen spielen und können nicht in die Schule gehen. Der Fakt, dass Mama und Papa in einem anderen Zimmer sitzen und arbeiten müssen, macht es wahrscheinlich auch nicht einfacher. Aber Kopf hoch!
Wir haben für euch ein paar Tipps zusammengefasst, die euch hoffentlich dabei helfen, die Zeit mit euren Gastkindern daheim besser zu gestalten.

Wahrscheinlich müsst ihr weiterhin eure Aufgaben im Haushalt erledigen, wie z.B. staubsaugen, Mahlzeiten vorbereiten oder Wäsche zusammenlegen. Wie wäre es, wenn eure Gastkinder euch dabei helfen? Wenn sie Lust darauf haben, warum sollten sie es dann nicht machen?  Für euch wird es einfacher sein und sie lernen auch was dabei. Wie wäre es z.B. mit einem gemeinsamen Kuchen backen? Wir haben für euch einen Link, unter dem ihr ein paar richtig tolle Rezepte findet: https://www.backenmachtgluecklich.de/anlass/backen-mit-kindern

Basteln, basteln und nochmal basteln… viele Kinder lieben es, deshalb ist es oft ein Rezept für alles! Egal ob im Kleinkind-, im Kindergarten- oder im Schulalter, es gibt so viele kreative Ideen, Vorlagen und Anleitungen. Tiere ausscheiden oder Osterdekorationen basteln – da könnt ihr so viel mit den Kindern machen. Klingt interessant? Dann los! Hier findet ihr kostenlose Anleitungen und Muster: https://www.besserbasteln.de/basteln_mit_kindern.html. https://www.moms-blog.de/ostern-fruehling-basteln-kinder/

Wie wäre es mit Puzzeln? Es ist nicht nur interessant und fördert die Konzentration, man verbringt damit auch oft viel Zeit – deshalb könnt ihr eure Kinder stundenlang gut damit beschäftigen. Schaut euch in der Wohnung um oder fragt einfach eure Gasteltern, ob ihr Puzzle daheim habt. Wenn ihr keins habt, könnt ihr auch schnell eines selbst basteln. Druckt ein Bild eurer Wahl aus, klebt es auf Pappkarton und schneidet es so in kleine Teile. Bitte achtet darauf, dass das Puzzle altersgerecht und nicht zu schwierig für die Kinder sein sollte. Das Puzzlen wird definitiv auch euch Spaß machen! Denkt nur bitte daran, dass ihr nicht zu viel mitmachen sollt. Die Kinder mögen es, Puzzle selber zu lösen und sollten eure Hilfe nur dann in Anspruch nehmen, wenn es unbedingt notwendig ist.

Bücher lesen könnte auch sehr gut funktionieren. Wenn das Kind noch nicht lesen kann, könnt ihm vorlesen. Gleichzeitig lernt ihr und übt eure Deutschkenntnisse – sehr vorteilhaft. Und glaubt uns, die Kinder haben oft viel mehr Geduld als Erwachsene. Wenn ihr jetzt keine neuen Bücher daheim habt, könnt ihr das kostenlose Online Abo bei Münchner Stadtbibliothek beantragen, hier findet ihr den Link: https://www.muenchner-stadtbibliothek.de.

Was auch sehr viele Kinder mögen und oft zuhause bereits haben, sind Brettspiele oder Kartenspiele. Wer kennt “Mensch ärgere dich nicht” oder “Uno” nicht? Die Regeln sind schnell erklärt und eine solche Aktivität kann auch mehrere Stunden dauern. Wenn eure Gastfamilie nicht so viele Spiele besitzt, keine Sorge! Es gibt auch genug Spiele, die ihr selbst vorbereiten könnt. Wie wäre es z.B. mit “Pantomime” (https://www.jugendleiter-blog.de/2019/05/14/pantomime-kinder-begriffe/), “Wer bin ich” (https://www.schule-und-familie.de/spiele/spiele-fur-drinnen/wer-bin-ich.html) oder mit “Montagsmaler” (https://www.jugendleiter-blog.de/2013/07/27/montagsmaler/)? Es gibt auch online Mini-Workshops für Zuhause: http://newsletter.regsam.net/KW13%20Info%20und%20Stellen/Info08.pdf

Für die, die aktiv und sportlich bleiben möchten, gibt es jeden Tag “Sportstunde für Kinder”. Mehr Informationen findet ihr hier: https://www.eintrittfrei-muenchen.de/veranstaltung/taegliche-sportstunde-fuer-kinder-und-jugendliche/

Es ist auch gut und notwendig, wenn die Kinder lernen, sich selbst beschäftigen. Natürlich sollt ihr sie nicht stundenlang allein, ohne Beaufsichtigung, in einem Zimmer lassen. Manchmal ist es aber überraschend zu sehen, auf welch kreative Spielideen Kinder kommen, wenn sie mal für einen Moment alleine oder nur in Gesellschaft eines Geschwisterkindes sind. 

Liebe Au pairs, ihr seid in dieser Situation nicht allein! Trotz dieser schwierigen und herausfordernden Zeit, solltet ihr immer noch in erster Linie an eure Rechte denken. Auch in Coronavirus Zeit gelten eure Au pair Vereinbarungen und ihr braucht definitiv auch Zeit für euch! Redet bitte mit euren Gastfamilien. Und wenn ihr Schwierigkeiten in der Gastfamilie habt, könnt euch gerne unter folgender Nummer melden: 089 306 6869 13 oder uns eine Nachricht an clubbuero@vij-muenchen.de schreiben. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.